Plakate und Grafik
zu Bertolt Brecht

Ausstellung anläßlich des 60. Todestages 2016

Ausstellung des Halleschen Kunstvereins
in der Kunstvereinsgalerie der Oper Halle

6. Dezember 2015 bis 24. Januar 2016
geöffnet zu den Vorstellungen

Ausstellungseröffnung
in der Kunstvereinsgalerie der Oper Halle
am Sonntag, dem 6. Dezember 2015,
um 18 Uhr

Ab 19 Uhr Jahresabschlussfeier des Halleschen Kunstvereins im Operncafé.
(Dafür gesonderte Anmeldung bei der Geschäftsstelle nötig)



Brömme

Karl-Heinz Drescher (1936–2011)
Plakat zu Bertolt Brecht, Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher,
Berliner Ensemble.1973. 81 x 57,4 cm

 


Die letzte neue Ausstellung  des Halleschen Kunstvereins im Jahr 2015 ist dem Schriftsteller Bertolt Brecht gewidmet. Anlass für die gut zur Kunstvereinsgalerie der Oper Halle passende Schau ist sein 60. Todestag 2016. Zahlreiche Künstler haben sich von ihm für ihre bildkünstlerischen Arbeiten anregen lassen, ebenso gibt es eine beachtliche Zahl an eindrucksvollen Plakaten zu seinen Theaterstücken. Für diese Ausstellung wurden Grafiken z.B. von Herbert Sandberg, Willi Sitte, Schriftgestaltungen von Hannelore Heise und Plakate von Volker Pfüller, Karl-Heinz Drescher, Karls von Appen und vielen anderen zusammengeführt. Leihgaben aus dem Archiv der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle sowie aus zahlreichen privaten Sammlungen haben diese Ausstellung möglich gemacht. Zur Eröffnung am 6. Dezember 2015 um 18 Uhr wird der bekannte hallesche Musiker Alexander Suckel mit zwei seiner Studenten ein Bertolt Brecht gewidmetes musikalisches und literarisches Programm gestalten. (Eintritt frei)

Eventuelle Rückfragen bitte an Dr. Hans-Georg Sehrt, Tel. (0345) 5 32 32 96