La Habana, die alltägliche Bühne
Heidy Fernández Castillo, Stefan Schwarzer
Zeichnungen und Fotografien

Ausstellung in der Kunstvereinsgalerie der Oper Halle

19. März bis 24. April 2016
geöffnet zu den Vorstellungen

Ausstellungseröffnung
am Sonnabend, dem 19. März 2016 um 17 Uhr


La Habana


Es ist nun schon zur Tradition geworden, dass der Hallesche Kunstverein im Abstand von  Kunsthochschule Halle vorstellt. In diesem Jahr sind es die Kubanerin Heidy Fernández Castillo, geboren 1985 in Havanna, und Stefan Schwarzer, geboren 1984 in Leipzig. Beide haben sich in jeweils eigenen Projekten von 2013 bis 2015 mit Havanna auseinandergesetzt. Dabei haben sie unzählige Facetten der kubanischen Hauptstadt aus den unterschiedlichen Blickwinkeln direkt vor Ort dokumentiert. Dadurch sind sozusagen zwei eigenständige recht verschiedenartige „Sammlungen“ entstanden mit einer Menge an Zeichnungen, Fotografien und Notizen einer Stadt, die nach ihrer Auffassung so vielleicht in Zukunft nie wieder zu sehen sein wird. Stefan Schwarzer: „Die kubanische Hauptstadt Havanna ist für viele Menschen ein Phänomen und ein Ort der Imagination. Die ´alltägliche Bühne´, das Leben in Havanna als Fiktion und Realität.“ - Heidy Fenández Castillo hat nach ihrem Diplom-Designstudium ein Masterstudium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Studiengang Kommunikationsdesign absolviert, Stefan Schwarzer hat ein Diplomstudium im Studiengag Malerei/Grafik an der Burg Giebichenstein und anschließend Studien in Stuttgart und in Havanna abgeschlossen. Außer der Ausstellung ist zur Eröffnung noch die Vorstellung von zwei ihrem Thema gewidmeten Büchern der Künstler zu erleben.

Eventuelle Rückfragen bitte an Dr. Hans-Georg Sehrt, Tel. (0345) 5 32 32 96