Eva Natus-Šalamoun

1936 - 2014

Ausstellung
in der Kleinen Galerie des Halleschen Kunstvereins
Große Klausstraße 18
11. April 2014 bis 27. Juni 2014
geöffnet Donnerstag und Freitag 15-17 Uhr
Finnisage: Freitag 27. Juni 2014, 15-17 Uhr

Mit dieser Ausstellung, die sich inhaltlich in die Veranstaltungen anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Puppentheaters Halle einfügt, gedenken wir der Grafikerin, Animationsfilmerin und Hochschullehrerin Eva Natus-Šalamoun, unserem langjährigen Mitglied, die am 28. Januar 2014 in Halle gestorben ist.
Mit ihren anspruchvollen künstlerischen Arbeiten genauso wie durch ihr immer heiteres liebenswürdiges Wesen wird sie uns wie auch vielen Freunden, Kollegen und ehemaligen Studenten in guter Erinnerung bleiben.

Zur Eröffnung dieser Ausstellung am
Freitag, dem 11. April 2014, um 18 Uhr
laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Der Stadt Halle und dem Land Sachsen-Anhalt ist für die Unterstützung der Tätigkeit des Vereins zu danken. Desgleichen gilt der Dank der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH.
Sehr zu danken ist überdies Barbara Šalamoun, der Tochter der Künstlerin, für die gute gemeinsame Arbeit für diese Ausstellung sowie Ulrich Zeiner, Halle, für die Vorbereitungsarbeiten und allen Mitgliedern des Halleschen
Kunstvereins, die durch ihren Einsatz die Öffnungszeiten der Kleinen Galerie
in der Großen Klausstraße 18 ermöglichen.
H.-G.S.

 


Abendröte, 2004, Farbstift auf Lithogrund, 73,5 x 56,4 cm (Privatbesitz)  

 


Fotos Jürgen Domes 2014