Jürgen Domes, Halle (Saale)
Fotografie

Ausstellung des Halleschen Kunstvereins
Kunstvereinsgalerie der Oper Halle
Joliot-Curie-Platz, 06108 Halle
26.10.-23.11.2008
geöffnet zu den Vorstellungen
Eröffnung: Sonntag, 26.Oktober 2008, 11 Uhr
 

 

 


 

 


Seit seiner (Wieder-)Gründung 1990 hat der Hallesche Kunstverein gleichberechtigt die Fotografie in seine Arbeit einbezogen. Neben komplexen internationalen Ausstellungen aus verschiednen europäischen Ländern, Japan und Brasilien wurden auch immer wieder in Einzelausstellungen Fotografen aus der Region Halle vorgestellt. So ist es nur folgerichtig, dass nun mit Jürgen Domes – Fotograf und Diplom-Kameramann – auch der „Hausfotograf“ des Halleschen Kunstvereins gewürdigt wird. In den letzten über zehn Jahren hat er viele Ausstellungen des Halleschen Kunstvereins fotografisch begleitet und für zahlreiche Kataloge Reproduktionen vor allem von Werken hallescher Künstler angefertigt. Jürgen Domes, Jahrgang 1943, der vielen Fernsehzuschauern durch seine frühere Arbeit vor allem für das Fernsehtheater und dann in den letzten Jahren mit seiner Tätigkeit als Kameramann für den MDR bekannt ist, hat zeitlebens intensiv fotografiert. Besonders zur Künstlerschaft und zu vielen Schauspielern hat er ein besonderes Verhältnis. Das zeigt sich auch in seinem mehrere Tausend Negative und Fotografien umfassenden Archiv. Eine kleine Auswahl daraus zu den Komplexen Fernsehtheater (Studio Halle), Porträt und Landschaft, dazu eine Reihe von Experimental- und freien Fotografien sowie Arbeiten aus den Dokumentationen für den Halleschen Kunstverein sind nun erstmals in dieser Ausstellung des Halleschen Kunstvereins zu sehen. – Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, dessen Vorzugsausgabe  (mit signierter limitierter Originalfotografie) zur Eröffnung am Sonntag, dem 26.Oktober 2008, um 11 Uhr in der Oper sowie später bei der Geschäftsstelle des Halleschen Kunstvereins erhältlich ist.

Jürgen Domes, Fotografie