10.02.-18.03.2007
Eröffnung: 10.02.2007, 17 Uhr
Gudrun Hensling, Halle
Porträts aus fünf Jahrzehnten, Fotografie

 

Die erste neue Ausstellung des Halleschen Kunstvereins im Jahr 2007 ist Gudrun Hensling gewidmet. Damit wird die Vorstellung renommierter Fotografen fortgesetzt. Die ehemalige hallesche Stadtfotografin begeht in diesem Jahr ihr 50-jähriges Berufsjubiläum. Ist sie bisher vor allem mit ihren reizvollen Stadtansichten bekannt geworden, die u.a. auch in eigenen gerade im Jubiläumsjahr der Stadt Halle begehrten Bildbänden vorgestellt wurden, so sind es diesmal etwa 40 Porträts aus den fünfzig Jahren ihrer Berufstätigkeit. Dabei stehen bekannte Persönlichkeiten wie u.a. der Maler Otto Dix und Schauspieler wie Horst Drinda, Marita Böhme, Liselotte Pulver, Annekatrin Bürger und Hilmar Eichhorn neben dem Bühnenbildner Bernd Leistner, dem Bildhauer Bernd Göbel oder auch eher Unbekannten wie der Blumenfrau aus Halles Kleiner Ulrichstraße und der Enkelin Pia mit einer Plastik von Marcus Golter. – Die eine sehr persönliche Begegnung bzw. Wiederbegegnung mit den Dargestellten versprechende Ausstellung wird am Sonnabend, dem 10.Februar 2007, um 17 Uhr in der Foyergalerie des Opernhauses Halle eröffnet.

Gudrun Hensling, Foto: Jürgen Domes
Foto: Jürgen Domes