Hallescher Kunstpreis    2008     2009    2010     2011    2012     2013     2014     2015     2016

 

Ulrich Klieber


Foto: Jürgen Domes 


2014 wird der zum siebenten Mal vom Halleschen Kunstverein ausgelobte „Hallesche Kunstpreis“ an
Professor Ulrich Klieber verliehen.

 

Ulrich Klieber

1953 geboren in Göppingen
1973–1978 Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Peters,
Prof. Bachmayer und Prof. Sonderborg
1974–1977 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart

1978–1979 Studium der Malerei am Royal College of Art in London bei John Golding und Paul Huxley

1985–1995 freischaffender Maler

seit 1996 Professur an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle

2000 Gastprofessur an der University of Industrial Design Hanoi/Vietnam
2001 Prorektor an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle

2003–2010 Rektor

2010 Workshop am Hanoi College of Industrial Design, Vietnam

2012 Workshop an der Academy of Fine Arts, Tianjin, China

2014 Gastprofessur an der Academy of Fine Arts, Tianjin, China
Lebt in Halle, Adelberg und Murnau

 

Der „Hallesche Kunstpreis“ 2014 wurde am 20. November 2014 in der Konzerthalle Ulrichskirche Halle vom
Oberbürgermeister der Stadt Halle Dr. Bernd Wiegand und dem 1.Vorsitzenden des Halleschen Kunstvereins
Dr. Hans-Georg Sehrt  an den Preisträger überreicht.

Der Preis in Form einer Kleinplastik in Bronze wurde von dem Bildhauer Bernd Göbel entworfen.

Aus Anlass der Preisvergabe durch den Halleschen Kunstverein findet eine Personalausstellung
des Halleschen Kunstpreisträgers 2014 statt.

 

Der Hallesche Kunstverein wird bei diesem Vorhaben großzügig von der WRT Revision und
Treuhand GmbH (Hagen/Halle) unterstützt.

 

Festvortrag von Wolfgang Kermer zur Verleihung des Kunstpreises 2014: