Künstlerhaus 188, Böllberger Weg 188
06110 Halle

1.11. - 22.11.2009
Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr
Eröffnung: Sonntag, 1. November 2009, 11 Uhr

Um das Genre des Porträts wieder etwas mehr in das öffentliche Bewusstsein zu rücken, hat der Hallesche Kunstverein eine diesem Thema gewidmete Ausschreibung veranstaltet. Das Besondere dabei ist, dass es nicht nur um Porträts allgemein gehen sollte, sondern auch um das Selbstporträt. Gerade hierfür gibt es in der Kunst seit dem Erstarken des Selbstbewusstsein der bildenden Künstler mitunter ganze Folgen, in denen der betreffende Künstler sich mit einer gewissen Regelmäßigkeit mit oft kritischem Blick selbst wiedergibt. Die große Resonanz auf diese Ausschreibung äußerte sich darin, dass sich über 40 Künstler um eine Aufnahme in diese Ausstellung bewarben. Von einer Jury unter Vorsitz von Frau Professor Angelika Brzoska, Dessau, wurden insgesamt 54 Arbeiten – Malerei, Zeichnungen, Grafiken und Fotografien – von 29 Künstlern ausgewählt, die nun in einer doch recht ungewöhnlichen und abwechslungsreichen Ausstellung des Halleschen Kunstvereins im Künstlerhaus 188 (Böllberger Weg 188, 06110 Halle) gezeigt werden.

Eröffnung: Sonntag, 1. November 2009, 11 Uhr (Eintritt frei).


Vernissage (Fotos: Jürgen Domes):

 

 

 

 

 

 

Bernd Leistner

 

 

 

Gerhard Klier

 

 

 

Norbert Kalltwasser

Peter Kersten

 

 

 

Peter Wissing

Suchra Gummelt

 

 

 

Lutz Grumbach

Yves Chrzanowski