Gerhard Schwarz

Malerei und Grafik

Ausstellung in der Kleinen Galerie des Halleschen Kunstvereins
Große Klausstraße 18


06. November 2020 bis 18. Dezember 2020
geöffnet Dienstag bis Freitag 15–17 Uhr
(Eintritt frei)


Seit einiger Zeit arbeite ich bei meinen Ölbildern mit ganz einfachen Formen.
Ziel ist dabei, dass die Bilder etwas ausstrahlen. Gelingt das nicht, sind sie nichts wert.
Diese Gratwanderung ist die Herausforderung und der Antrieb zu weiteren Versuchen.
Gerhard Schwarz

Schwarz
 
Geöffnet. 2020. Öl auf Leinwand. 80 x 60 cm
Schwarz
 
Gesprenkelt. 2019. Öl /Wabenkernplatte. 80 x 60 cm

 

Schwarz
 
Abgestürzt. 2019. Öl auf Leinwand. 80 x 60 cm

Schwarz
 
Steg. 2020. Tusche, laviert. 59,5 x 42 cm


GERHARD SCHWARZ
1940 geboren in Halle (Saale)
19601965 Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein, Fachbereich Malerei/Grafik
bei Prof. Hannes H. Wagner und Meinolf Splett
1965 Diplom
19651991 freischaffend tätig als Maler und Grafiker sowie als Leiter eines Mal- und Zeichenzirkels,
daneben Dozent für die Weiterbildung von Zirkelleitern
19871991 Lehrauftrag
19911994 Gastprofessur
19942005 Professur für Bildnerische Grundlagen an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein
seit 2005 freischaffend tätig als Maler und Grafiker in Halle (Saale)

 

Schwarz

Schwarz

Schwarz

Schwarz

Schwarz 

Schwarz

Schwarz

Schwarz

Fotos: Jürgen Domes



Der Stadt Halle und dem Land Sachsen-Anhalt ist für die Unterstützung der Tätigkeit des Vereins zu danken.
Desgleichen gilt der Dank der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH sowie der Stiftung der Saalesparkasse.